Halloween-Disco 2017

Am 30. Oktober 2017 fand im Familienzentrum Stotel die diesjährige Halloween-Disco statt. Dazu wurden die Kinder zunächst im Eingangsbereich mit schauriger Musik begrüßt. Nach dem Bezahlen des Eintritts bekam jedes Kind fünf Wertcoupons, mit denen es sich Essen und Trinken kaufen konnte. Zu kaufen gab es in diesem Jahr Minipizzen, Chips, verschiedene Getränke und diverse Süßigkeiten, welche bei den Kindern sehr gut ankamen.

Natürlich durfte auch das Disco-Team in diesem Jahr nicht fehlen, welches mit guter Musik bei den gut 120 Kindern für die passende Stimmung gesorgt hat. Dazu trugen auch die gruseligen Kostüme der zahlreichen Hexen, Skelette, Teufel etc. einen großen Teil bei.

Auch an verschiedenen Wettbewerben konnten die Kinder teilnehmen, so wurde beispielsweise das beste Kostüm oder der beste Tänzer/die beste Tänzerin gekürt, wofür es im Anschluss auch einen kleinen Preis gab.

Die Kinder haben sich beim Tanzen und Spielen ordentlich ausgetobt, sodass die meisten Kinder gegen 20 Uhr erschöpft von ihren Eltern abgeholt wurden.

Nähen für Kinder – Der erste Tag

Am 16. Oktober 2017 hat der neue Nähkurs für Kinder im Familienzentrum begonnen. Der Kurs war sehr begehrt und demnach war die Höchstteilnehmeranzahl, welche in diesem Jahr bei 5 Kindern lag, innerhalb eines Tages erreicht. Nachdem sich alle 5 Kinder gegen 16:30 Uhr im Familienzentrum eingefunden hatten, begann Kirsten Schäfer auch schon mit den ersten Grundlagen: Nämlich mit dem Kennenlernen der Nähmaschine. Alle Kinder durften an ihren Nähmaschinen die verschiedenen Funktionen kennenlernen, wie man den Faden richtig einfädelt und wie man die Nähmaschine einsatzbereit macht.

Danach ging es auch schon mit den ersten Nähversuchen los: Auf Küchenrollenpapier wurde das Nähen von geraden Linien, Kurven, Zacken und anderen Mustern geübt. Nach dem fleißigen Nähen der Kinder wurde erstmal eine kleine Pause mit ein paar Snacks eingelegt. Anschließend konnte gestärkt weitergearbeitet werden.

Bei dem ersten Projekt handelt es sich um eine Stifterolle aus einem Tischset, etwas Praktisches, das auch nicht zu schwer für den Anfang ist. Die ersten Vorbereitungen zum Projekt wurden getroffen und danach war der erste Kurstag um 18 Uhr auch schon wieder vorbei.

Schlussendlich ein sehr gelungener und lustiger erster Nähtag. Wir freuen uns schon auf den nächsten Montag, um mit den Kindern an ihren Stifterollen weiterarbeiten zu können.

Learning and doing

Wir wollen mit euch spielerisch lernen und Spaß am Lernen haben! Dazu kommt gerne montags und mittwochs von 14 bis 15:30 Uhr ins Familienzentrum Stotel. Wir können verschiedene Lernspiele spielen, gemeinsam kochen oder backen, uns mit euren Hausaufgaben beschäftigen oder vieles mehr. Alle Grundschüler und Grundschülerinnen sind mit ihren Ideen und Wünschen herzlich willkommen!

Waldwochen: Draußen Schlafen!

Traut ihr euch mit Spinnen und Kaninchen im Wald zu schlafen? Ja? Dann meldet euch für den nächsten Freitag und Samstag zur Waldwochenwildnisübernachtung im Familienzentrum an. Wir lagerfeuern und suchen uns unser Abendbrot im Wald (mal sehen, was wir finden) und die ganz Mutigen unter euch schlafen in den Hütten, die wir in den letzten Wochen im Fredeholz gebaut haben. Die Mittelmutigen schlafen im Familienzentrum.

So oder so – wir erleben Abenteuer. Am Freitag, 14:00 Uhr bis Samstag, 11:00 Uhr im und am Familienzentrum Stotel. Umsonst und draußen.

Wenn ihr mitmachen wollt, dann meldet euch bis zum kommenden Donnerstag im Familienzentrum an. Ihr braucht nur einen Schlafsack und waldfeste Kleidung, die dreckig werden darf.

Erstes Gartenfest im Allmende-Garten

Am Samstag, den 23.09.2017, fand an der Alten Schule in Stotel die Einweihung des neuen Allmende-Gartens statt. Zunächst haben alle gemeinsam aufgebaut. Nach einer Rede des Bürgermeisters ging es für die Erwachsenen an die Gartenarbeit. Ein Wall wurde gebaut, welcher anschließend fleißig bepflanzt wurde. Die Kinder gingen in der Zwischenzeit mit der Firma Nonne auf Rallye durch Stotel und kamen begeistert, und pünktlich zum Essen, wieder. Die zahlreichen Salate, das Brot und das Gegrillte kamen sehr gut an.

Inzwischen steht fest, wie es weitergeht: Ab der kommenden Woche treffen wir uns an jedem Donnerstag von 17:00 bis 19:00 Uhr im Garten. Auch wenn es langsam kalt wird, gibt es bestimmt noch genug zu tun.

 

Allmende-Garten: 1. Spatenstich im „Garten für alle“

Es ist zwar schon Herbst, aber alle, die bis jetzt dabei sind können es kaum noch abwarten. Wir legen los mit unserem Allmende-Garten hinter dem Kulturzentrum in der Alten Schule.

Zum Auftakttreffen Ende August kamen 20 Gäste und erzählten von den Gärten, die sie in der Heimat hatten (auf arabisch, französisch und deutsch). Jetzt haben die meisten keinen Garten mehr, aber viel Lust, wieder anzupacken. Dafür hat die Integrationsbeauftragte der Gemeinde, Ulrike Meinhardt, zusammen mit Uwe Bargmann vom Heimat- und Bürgerverein und mit uns eine Brache hinter dem Kulturzentrum aufgetan. Die beherbergte früher den Lehrergarten der Schule und wird schon lange nicht mehr bearbeitet. Dort errichten wir jetzt alle zusammen einen Allmende-Garten, einen Gemeinschaftsgarten, der gemeinsam genutzt und gepflegt wird und den wir auch alle gemeinsam abernten. Das aber erst in der nächsten Saison.

Jetzt starten wir erstmal mit einem großen Fest: Am kommenden Samstag, den 23. September laden wir alle StotelerInnen herzlich ein, sich unser Projekt anzusehen. Um 11:00 Uhr geht es im Garten der Alten Schule los. Für die Kinder haben die Auszubildenden der Firma Nonne eine Rallye durch Stotel vorbereitet, einige unserer HelferInnen stellen ein Buffet zusammen (mit mitgebrachten Salaten – wer möchte kann gerne noch etwas für’s Buffet spenden – bringt einfach euren Lieblingssalat mit und stellt ihn dazu, im Familienzentrum wissen wir, was noch fehlt). Es wird auch gegrillt.

Aber vor dem Essen kommt die Arbeit – es heißt ja schließlich 1. Spatenstich. Wir wollen ein bisschen Erde bewegen, um einen Wall aufzuschütten und wir wollen Wege und Anlagen, die über den Winter errichtet werden sollen, planen und markieren. Zieht also eure Gartenschuhe an. Wer will und hat kann auch eigene Schiebkarre und Spaten mitbringen.

Wir können zwar außer Bäumen und Hecken jetzt nichts mehr anpflanzen, aber wir werden die Zeit bis zum Frühling trotzdem nutzen. Deshalb treffen wir uns auch im Winter regelmäßig im Garten, um zu bauen. Im Moment denken wir an Hochbeete, eine Kräuterspirale, Werkzeugschuppen, Pergola, vielleicht sogar einen Hühnerstall. Uns fällt aber bestimmt noch mehr ein. Auch dazu sind alle StotelerInnen herzlich eingeladen. Sprecht uns am Samstag im Garten oder danach im Familienzentrum an.

Waldwochen im Familienzentrum Stotel

Wir haben es uns zum Projekt gemacht, mit Schülern und Schülerinnen einige Waldhütten zu bauen. Dazu treffen wir uns freitags von 15 bis 19 Uhr am Familienzentrum. Wir gehen zusammen in den Wald und lassen unserer Kreativität freien Lauf! In den Herbstferien müssen wir leider alles wieder abbauen, aber dafür wird es zum Abschluss ein kleines Fest geben. Zusammen mit dem Waldpädagogikzentrum Harsefled haben wir etwas für euch geplant. Seid gespannt!

Auch vergangenen Freitag, 15.09.2017, haben sich bis zu 15 Kinder dazu entschieden, im Wald mit Robin und Matthias an eigenen Waldprojekten und -hütten zu bauen. Andere blieben mit Laura und Marvin im Familienzentrum, um für die fleißigen und hungrigen Waldarbeiter ein Picknick vorzubereiten. Am Abend haben sich alle im Wald getroffen, um ein gemeinsames Picknick zu genießen. Schlussendlich mit insgesamt 20 Kindern ein sehr gelungener Tag!

 

Musicalfahrt zum König der Löwen

Habt Ihr Lust, zu einem der weltweit besten Musicals zu fahren? Seid ihr zwischen 12 & 16 Jahren? Dann ist unser Ausflug genau das Richtige für Euch!

Am 23. Mai 2017 bieten wir Euch die Möglichkeit, mit uns das beliebte Musical  „Der König der Löwen“ zu besuchen. Die Vorstellung startet um 18:30 Uhr in Hamburg.

Abfahrt ist um 15 Uhr an der Düne4. Der Preis liegt bei 35 Euro pro Person  und  beinhaltet das Musical und die Hin- und Rückfahrt.

Hier findet ihr die Anmeldung und ein Infoblatt.  Die Anmeldung gebt ihr bitte mit Unterschrift bei uns ab.

Workshop „Verhalten als Belastung?“

workshopDer Präventionsrat der Gemeinde Loxstedt bietet in Kooperation mit dem Landkreis und der ABÖE e.V., diese interessante Veranstaltung an. Die Veranstaltung richtet sich an Freiwillige in der kindlichen Bildungsarbeit, an Eltern und andere Interessierte.

Für die Leitung des Workshops konnte der Diplompsychologe Herrn Klaus Henner Spierling gewonnen werden.

Melden Sie sich an, die Plätze sind begrenzt!

Anmeldungen sind ab sofort im Familienzentrum unter 04744-730770 oder direkt bei der ABÖE e.V. unter 04292-8196002 möglich!